Bewertung von Jobcenter Mitarbeitern

Es ist zu klären inwiefern Jobcenter Mitarbeiter öffentlich bewertet werden können – vor allem, wenn sich Beschwerden über einzelne Mitarbeiter häufen.

Actions-page-zoom-iconDa selbst Dienstausfsichtsbeschwerden nicht öffentlich werden, gibt es keine Möglichkeiten von Seiten der Kunden bzw. der Öffentlichkeit dies zu kontrollieren oder gar zu schützen.

Vergleichbar der Bewertung von Lehrern durch Schüler (oder Schulen) dürfte eine solche Plattform rechtlich möglich – und gewünscht – sein.

Für dies Urteil wurde speziell die Plattform spickmich (die atuell down ist) herangezogen. Ausschlaggebend war z.B. eine hohe Zugangshürde. Trotz der Möglicheit anonymer Beschwerden könnte man z.B. Klarnamen bei Anmeldung verlangen und die Ergebnisse nur intern bekannt machen. Negativbewertungen könnten von nachweislich eingereichten Dienstaufsichtsbeschwerden abhängig gemacht werden – und erst ab mehreren dieser Beschwerden würde Name, und Jobcenter (Ort) des Mitarbeiters teilöffentlich bekannt gegeben werden. Anders bei Beschwerden bzw. Anzeigen bzgl. Übergriffen wie sexueller Belästigung, rassistische oder sonstige Diskriminierungen, diese würden umgehend öffentlich bekannt gemacht werden.

Bewerten & Beschwerden

Deine Beschwerde: